Über D. H. Ludwig

Dirk H. Ludwig schreibt vor dem Hintergrund seiner Erfahrungen als Zen-Schüler, Mitarbeiter eines Großkonzerns, Lehrer und Freund Humanistischer und Buddhistischer Philosophie.
Er gibt Kurse in kreativem Schreiben bei der VHS im Bergischen Land

Veröffentlichungen

https://www.amazon.de/Dirk-H.-Ludwig/e/B00ECDQK8C/ref=dp_byline_cont_book_1

Das Leben…ganz einfach zum Beispiel,
ist eine Reihe von Geschichten, in deren Mittelpunkt eine Familie steht, die von der Großstadt in ein Eifeldorf zieht. Die Zugezogenen träumen vom einfachen Leben, von Subsistenzwirtschaft, Bauernregeln und Biogas – aber sie verstehen nichts davon. Die Einheimischen verstehen was davon und träumen gerade deshalb nicht.
Außerdem wird viel aneinander vorbeigeredet.
Dr. Siebert berichtet von seinen Problemen bei der Haltung von Nutztieren und bezeichnet die Situation als „kafkaesk“. Mattes stimmt ihm zu, denn verstanden hat er:„Alles Dress“
Wenn Isabell stolz von ihrem Leben in einer Bonner WG erzählt, tröstet Fritz sie mit „Im Krieg haben wir auch mit 16 Mann in einer Baracke geschlafen.“

Auch als Hörbuch erschienen bei Zwallala in Köln

http://www.zwallala.de/Provider/Produkte-Dateien/Produktblatt%20Das%20Leben.htm

Im Juli erscheint

Digitaler Konsum oder schöpferische Beschäftigung. Sie haben es in der Hand. Schreiben als Weg handelt vom Glück des Schreibens und zeigt Wege auf, wie Sie schreibend Ihr Leben verändern. Menschen, die bereits schreiben, können ihren Schreibprozess vertieft reflektieren. Anfänger verlieren die Angst vorm leeren Blatt und lernen, ihre eigenen Gedanken tief wahrzunehmen und authentisch nieder zu schreiben. Für alle gibt es Übungen und Hinweise, die zu packenden und unvergesslichen Texten führen. Was leistet Meditation für das Schreiben? -Auch diese Frage wird geklärt. Schreiben als Weg ist beides: Ein Pamphlet für ein Kreatives Leben und ein unverzichtbarer Ratgeber für Menschen, denen das Schreiben ein wichtiges Anliegen ist.