fiction, Gut und lebendig schreiben, Kreatives Schreiben, Professionell schreiben, Schreibwerkstatt

Die Frage, die du dir stellen solltest, bevor du anfängst zu schreiben.

Was ist die Prämisse deines Textes?.

Die Prämisse ist das, was du in deinem Text beweisen willst.

Beispiele:

Verbrechen lohnt sich

Wenn dein Protagonist nach seinem Coup glücklich, reich und hochgeachtet in Südamerika lebt, dann ist „Verbrechen lohnt sich“ die Prämisse.

Die Prämisse ist also keine universelle Wahrheit oder Moral. Sie bezieht sich nur auf das, was in deinem Text passiert.

Verbrechen lohnt sich nicht

Das ist die Prämisse des Krimis, in dem der Täter vom Ermittler überführt wird und im Knast landet. Dass immer genau dies passiert, gehört zu den Konventionen des Genres und die Leser wollen erstaunlicherweise immer wieder genau das.

Rache ist keine Lösung

Das wäre die Prämisse für Hamlet, der den Mord an seinem Vater rächen will und nur noch mehr Blut vergießt.

Die Liebe siegt am Ende doch

Das ist die Prämisse des Adelsromans, in dem die junge, warmherzige Bürgerliche den Grafen abkriegt, obwohl seine Mutter ihm schon eine Frau seines Standes zugedacht hat. Dass auch in diesem Genre immer die gleichen Dinge passieren, scheint niemanden zu stören. Im Gegenteil, es sind die Konventionen des Genres und die Leser wollen genau das lesen. -Immer wieder.

Die Prämisse ist also

der zentrale Gedanke oder das fundamentale Gefühl, der rote Faden, der Kompass, das Konto, auf das jeder deiner Sätze einzahlt, der Kristallisationspunkt und die Leitplanke deines Plots.

Autobiographisches Schreiben

Die Prämisse bietet das, was viele Menschen in ihrem oft so konfusen Leben vermissen:

  • Dass Leid, und Anstrengungen einen Sinn haben.

  • Dass das Leben mehr ist, als eine Reihe von zufälligen und sinnlosen Episoden.

Die Prämisse erleichtert dir das Schreiben

Wen du dir über die Prämisse klar bist, kannst du jeden Gedanken von vornherein daraufhin untersuchen, ob er die Prämisse stützt. Du segelst mit Kompass.  Unnützes wirst du nicht mehr so oft schreiben und, wenn du es geschrieben hast, leichter erkennen.

Die Prämisse muss glaubhaft und für deine Leserschaft akzeptabel sein

Wenn du beweisen willst, dass ein einzelner Mann eine Armee besiegen kann, dann wirst du Mühe haben. Wenn es dir gelingt, kann es großartig sein. Wenn aber deine Leser keine Akzeptanz für  Kriegshelden haben, werden sie an der Geschichte keinen Gefallen finden.

Eine Geschichte darf nur eine Prämisse haben

Denn sonst kippst du Wasser in den Wein.

Wenn du in einer Geschichte beweisen willst, dass Liebe am Ende immer siegt und dass Verbrechen sich nicht lohnt und dass sich Verbrechen manchmal doch lohnt, (was ja  alles stimmt) dann verwirrst du den Leser und verhinderst seine Identifikation.

Alles klar? Ich freue mich über Deinen Kommentar!

(Schließlich kann man das ja auch ganz anders sehen)

Kreatives Schreiben, Professionell schreiben, Schreiben für Profis, Schreibwerkstatt

Deine eigene Autorenstimme finden! — Wortinseln

Früher hatte ich mir nie Gedanken über meine Autorenstimme gemacht. Aber plötzlich war ich mir unsicher, ob ich überhaupt zum Schreiben befähigt war. Wo war diese Autorenstimme zu finden? Wie sollte ich überhaupt danach suchen?

über Deine eigene Autorenstimme finden! — Wortinseln

Charakterisierung, Dialog, Kreatives Schreiben, Professionell schreiben, Schreiben für Profis, Schreibwerkstatt

Übungen auf Deinem Weg zum Meister

Um richtig gut zu werden hier die Regeln Eins bis Drei. Sie lauten:

  Du musst sehr viel schreiben!

Hier findest Du gute und  erprobte Schreibübungen. Sie haben aber alle einen Nachteil: Du musst sie machen. -Nur lesen reicht nicht.

Die einfachste Methode um anzufangen ist ein Cluster. Hier siehst Du, wie man Clustert und warum es so hilfreich ist:        Angst vorm leeren Blatt?

Eine Vorschau deiner Schreibaufgaben.

Fange immer mit einem Cluster an und entwickle daraus einen Text. Und wenn du dabei den Eindruck gewinnst, dass deine Gedanken völlig banal und zum Gähnen langweilig sind, lass dir sagen: Das passiert jedem. -Nur weiterschreiben hilft.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Menschenauflauf vor der Flüchtlingsunterkunft kann viele Gründe haben. Beim Clustern werden dir welche einfallen. Formuliere sie und vielleicht wird eine kleine Geschichte daraus.

Schreibe sie aus mehreren Erzählperspektiven: Ein kleines Mädchen, das aus dem Fenster der Unterkunft schaut, ein Polizist, Pizzabäcker von gegenüber, Obdachloser, Millionär, Macciavellist, oder die Bundeskanzlerin…

img272.jpg

 

Vom ewigen Licht bis zur Glühlampe. was sind Deine Ideen?

img270.jpg

 

Hier zwei Begriffe, die nah beieinander liegen. Sie bringen Spannung.

img269

 

Eine Übung in „Perspektive“

img237.jpg
Clustere und schreibe aus Sicht des Steins

 

Beschreibe zuerst ganz genau was du siehst, hörst, riechst sowie deine Körperempfindungen und Gefühle. Wenn du dann noch Metaphern findest, bist du gut unterwegs.

img220

 

Beim Schreiben musst du dich immer für eine Perspektive entscheiden. Hier für die des Schiffswracks.

img217
Clustere und schreibe aus Sicht des Wracks

 

 

img2001.jpg

 

Du darfst auch über Dich schreiben.

img176

 

 

img94

 

Ein Gegensatzpaar erzeugt Spannung.

img931.jpg

 

 

img87

 

 

img42

 

 

Was fällt dir zu den beiden Süßen ein?-Das Bild ist ziemlich berühmt.

img20

 

 

 

img18

 

 

img15

 

 

img1610.jpg

 

Und da fällt mir noch ein schön-rätselhaftes Zen-Gedicht ein. Es hat nur zwei Zeilen und reimen tut sich nichts. Aber mir ging es wochenlang nicht aus dem Kopf. Es war mein Koan. Wann kommt deine Erleuchtung?

Die wilden Vögel hinterlassen keine Spuren auf dem Wasser,

doch sie vergessen niemals ihren Weg.

 

 

Über Eure Beiträge als Kommentar freue ich mich und auch über ein „Gefällt mir“.

 

 

 

 

 

 

 

Gut und lebendig schreiben, Kreatives Schreiben, Literatur, Schreibwerkstatt

Biographisches Schreiben

Nehmen wir mal Bettina. Sie war PR-Fachfrau bei einem Reifenhersteller und nein -sie hat nie bei einem Begleitservice gearbeitet. Dann war sie drei Jahre mit Christian verheiratet und verließ ihn, als sein Stern als Spitzenpolitiker sank. In ihrer Biographie erfahren wir etwas über Tatoos, Esstörungen und die Schattenseiten des berühmt seins. Das Buch wird zum Bestseller. Aber muss man es gelesen haben?

Solltest du vor haben, deine Lebensgeschichte in die Welt zu bringen, dann halte bitte ein.

Stelle dir ein paar Fragen und beantworte sie ehrlich.

img276

Bei einer Biografie geht es um dich als Person.

Wenn du, sagen wir mal, ein begnadeter Entwicklungshelfer, Bienenzüchter, Politiker oder was auch immer warst, kannst du ja auch über Entwicklungshilfe, Bienenzucht etc. schreiben. Es sei denn du bist der Meinung, dass du, unabhängig von deinen Kenntnissen als Person interessant genug bist.

img277

„Die Fähigkeit, sein eigenes Leben objektiv zu betrachten und darzustellen, besitzt der Mensch nicht“

Von wem das Zitat stammt, weiß ich nicht mehr. Aber stell dir vor, Stalin würde seine Autobiografie schreiben. Würde er sich nicht als Held des Fortschritts sehen?

Und wir Normalos? Haben wir nicht auch unsere Lebenslügen, unsere blinden Flecke. All die Eltern, die ihre Kinder durch „Fürsorge“ ersticken oder nach ihrem Bild formen wollen.- Würden sie sich nicht als die großen Liebenden beschreiben?

„Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?“                                       (Matthaeus 7 aus der Lutherbibel )

img278

Wenn ich jetzt mit meiner dreihundertseitigen Biographie ankäme weiß ich nicht, ob sie jemand lesen wollte. Meine Kinder? Das bezweifle ich. Berühmt bin ich auch nicht, kann mir also die Mühe sparen. Es sei denn ich schreibe zur Selbstvergewisserung.

img280

Muss jemand wissen, dass ich meiner ersten Liebe auf einer Geburtstagsparty begegnet bin oder in der ersten Klasse nur eine Drei im Rechnen hatte? Ist an meinem Leben irgend etwas außergewöhnliches, dass andere faszinieren, inspirieren, das sie mit Gewinn lesen könnten?

Hüte dich vor Lug und trug.

Jean- Jaques Rousseau behauptete in seiner Biographie, er habe  fünf Kinder ins Waisenhaus gebracht. Heute nimmt man an, dass er damit über seine Zeugungsunfähigkeit hinwegtäuschen wollte.

img285

Bei Politikern geht es oft um Rechtfertigungen und ihre Rolle in Skandalen.

img284

Du siehst, es gibt viele Biografien, die niemand braucht.

Hier noch mal deine Schlüsselfragen:

img286.jpg

Willst du noch immer deine Biografie schreiben? – Dann fange erst mal an welche zu lesen. -Es gibt nämlich sehr lesenswerte.

img287-e1539789578117.jpg

So long for now

Viel Spaß beim Schreiben Ich freue mich über dein Feedback oder Like.