Lektorat? Oh nein! Für wen denn und warum eigentlich?

Ein Lektorat kostet viel Geld. Von ein paar Hundertern bis zu ein paar Tausendern. Und viele, ganz viele, können sich das nicht leisten. Aber diese Menschen erleben vieles, was die Welt wissen muss. Wichtigeres vielleicht, als die hauptsächlich für die Literaturkritik geschriebenen Erkünstelungen der Großschriftsteller, deren Erfahrungshorizont sich vielleicht auf Germanistikseminar,

Tag 10: Stilübungen (nach Raymond Queneau) — Über das Schreiben von Geschichten

Mit freundlicher Genehmigung von Jutta Reichelt https://www.youtube.com/embed/92y-LKzfx6o?version=3&rel=1&fs=1&autohide=2&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&wmode=transparent Es ist eine phantastisches, ein verrücktes Buch, das der französische Autor Raymond Queneau (1903-1976) unter dem Originaltitel Exercices de Style 1947 vorlegte. Ausgehend von einer einzigen kurzen Begebenheit, entwirft Queneau sage und schreibe 99 Variationen! Dies ist der Ausgangstext: „Angaben Im Autobus der Linie S, zur Hauptverkehrszeit. Ein … Weiterlesen Tag 10: Stilübungen (nach Raymond Queneau) — Über das Schreiben von Geschichten

Texte überarbeiten – ganz einfach.

Texte zu überarbeiten ist einfacher als Du denkst. Es geht darum, die richtigen Arbeitsschritte in der richtigen Reihenfolge zu tun. An seiner Einstellung zur Revision eines Textes kann man den echten Schriftsteller vom Möchtegernautor unterscheiden. Sol Stein; On Writing Und weil ich gerade beim Überarbeiten meines Sachbuchs angelangt bin, habe ich einen Plan entworfen. Meine … Weiterlesen Texte überarbeiten – ganz einfach.

Ein Buch schreiben-ganz einfach?

Geben Sie ihrer Arbeit eine Struktur Es gibt viele Anleitungen. Sie müssen nicht die hier aufgeführte nehmen. Aber schreiben Sie nicht drauflos. Es könnte sein, dass Ihnen nach 150 Seiten auffällt, dass Ihr Protagonist planlos durch die Stürme des Schicksals treibt, weil er weder weiß was er will noch was er soll. Diese Aufstellung soll … Weiterlesen Ein Buch schreiben-ganz einfach?