Tag 10: Stilübungen (nach Raymond Queneau) — Über das Schreiben von Geschichten

Mit freundlicher Genehmigung von Jutta Reichelt https://www.youtube.com/embed/92y-LKzfx6o?version=3&rel=1&fs=1&autohide=2&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&wmode=transparent Es ist eine phantastisches, ein verrücktes Buch, das der französische Autor Raymond Queneau (1903-1976) unter dem Originaltitel Exercices de Style 1947 vorlegte. Ausgehend von einer einzigen kurzen Begebenheit, entwirft Queneau sage und schreibe 99 Variationen! Dies ist der Ausgangstext: „Angaben Im Autobus der Linie S, zur Hauptverkehrszeit. Ein … Weiterlesen Tag 10: Stilübungen (nach Raymond Queneau) — Über das Schreiben von Geschichten

Momos Zeitdiebe und wir/du – Momo time-thieves and we/you

Ein Gastbeitrag von Rhiannon Brunner Momos Zeitdiebe und wir/du - Momo's time-thieves and we/youKennst du Michael Endes Momo und die Zeitdiebe? Als ich sie als Kind das erste Mal sah bekam ich eine Gänsehaut, graugekleidete, zigarrepaffende Gestalten, die es schafften den Menschen etwas zu nehmen, das wichtig ist für die Entwicklung und vieles mehr: die … Weiterlesen Momos Zeitdiebe und wir/du – Momo time-thieves and we/you

Raus aus dem Hamsterrad! Lesung wegen Corona auf das zweite Halbjahr verschoben! Neuer Spielort gesucht.

Schade. Das Programm mit Liedern von Peter und meinen Texten war fertig: Vier Geschichten: Zwei ernst gemeinte und zwei weswegen die Leute eigentlich kommen- zum beömmeln: Eine Dichterlesung unter dem Titel "Dschungelcamp" als Slapstick-Kommödie, das hat, glaube ich noch keiner so beschrieben. Und dann die Geschichte der Schönheitskönigin Sarah Rotblatt, die an der Tankstelle vorfährt, … Weiterlesen Raus aus dem Hamsterrad! Lesung wegen Corona auf das zweite Halbjahr verschoben! Neuer Spielort gesucht.

Vom Glück des Schreibens (2)

Schriftsteller, Blogger und Texter Homo Sapiens Scribo, volkstümlich: >Schreibsuchtling< (Nicht zu verwechseln mit "Schreibsuchti", der schreibt einen dieser nervigen "Blogge dich reich-Blogs," in dem, mit dem Versprechen immenser Werbeeinnahmen, die Gier nach Geld, Erfolg, und nochmals Geld geweckt wird. Wenn es das sein soll, bitte hier lang: https://www.schreibsuchti.de/ Die erste von vielen Millionen wartet schon.) … Weiterlesen Vom Glück des Schreibens (2)

Mit Müßiggang zum Ziel

Sie möchten gerne schreiben. Ein Thema, das Sie bewegt und ein paar Notizen haben Sie auch schon. Aber Sie sitzen nur rum und haben den Eindruck, dass sich in Ihrem Kopf rein gar nichts abspielt Aber das ist ein Irrtum, denn ihr Unterbewusstsein arbeitet. Lassen Sie sich auf dieses „Gar nichts“ ein, versuchen Sie nicht, … Weiterlesen Mit Müßiggang zum Ziel

Über den Autor

Hervorgehoben

D.H.Ludwig Berufe: Ingenieur und Lehrer, Lehrer für Kreatives Schreiben und Webpublishing an der VHS, Zen-Schüler. Kurzprosa seit 15 Jahren „Wenn du nicht von Dingen tief in deinem eigenen Herzen schreibst. Was ist dann der Sinn, so viele Worte zu machen?“ Ryokan. Zen-Mönch, Eremit, Dichter. *1758 In diesem Buch geht es um Ihr Leben! Digitaler Konsum … Weiterlesen Über den Autor

Literatur im Radio › Der Freigeber

Dein Buch in einer Radiosendung?-Durchaus möglich. Hier eine Liste der Literatursendungen im Radio, die ich einfach mal weiterreiche: https://www.der-freigeber.de/literatur-im-radio/ In eigener Sache: Ich schreibe zur Zeit wie im Fieber. Digitaler Konsum oder schöpferische Beschäftigung. Du hast es in der Hand. Schreiben als Weg handelt vom Glück des Schreibens und zeigt Wege auf, wie du schreibend … Weiterlesen Literatur im Radio › Der Freigeber

Achtsamkeit und der Blick fürs Detail

"Träume nicht der Vergangenheit nach, verliere dich nicht in der Zukunft, dein Leben ist hier und jetzt"Buddha Nervt der der nicht mittlerweile in jedem Baumarkt zwischen Gartenzwergen und Grillgeräten? Hat er uns noch etwas zu sagen?-Ich glaube ja. Mir fallen spontan zwei Themen ein: Details in der Beschreibung und Handlungsaufbau. Aber der Reihe nach. Was … Weiterlesen Achtsamkeit und der Blick fürs Detail

Spannung, Lifeatmosphäre und Austausch mit Gleichgesinnten

...das bieten meine Lesungen. https://schreibrausch.com/2019/02/21/lesungen-in-koln-und-huckeswagen/ (öffnet in neuem Tab) Für SchriftstellerInnen, die ja bekanntlich im Elfenbeinturm leben und LeserInnen sind sie wertvolle Gelegenheiten, sich persönlich zu begegnen. Teste deine Lesezeit Für eine Normseite mit 1,5-fachem Zeilenabstand benötige ich zum Beispiel etwa 2,5 Minuten. Besonders wenn du aufgeregt bist wirst du zu schnell lesen. wenn du … Weiterlesen Spannung, Lifeatmosphäre und Austausch mit Gleichgesinnten