Viele Leser für Deine Artikel. Ganz viele und immer noch mehr durch Backlinks!

Ich schreibe für Sinnsucher, Schriftsteller, Blogger und Texter, gebe Kurse in Kreativem Schreiben und Webpublishing. Die Themen reichen von der Charakterisierung über Dialoge, Plotten und Überarbeiten bis zu Hilfestellung bei Veröffentlichung, Web-Publishing und SEO. Weiter beschäftigt mich, was das Schreiben mit uns macht, wie es zur Entwicklung beiträgt, wie es unser Leben mit Sinn erfüllen kann. Humor kommt dabei nicht zu kurz. Über Deine Fragen, Nachrichten und Kommentare freue ich mich.

Herzlichst, D.H. Ludwig, der Sinnfinder von Schreibrausch.

Hier erfährst Du, wie Du sie bekommst, ohne deinen Schreibstil „SEO-gerecht“ zu verbiegen.

Ich setze voraus, dass Dein Blog Hand und Fuß hat, ein klar umrissenes Thema mit regelmäßigen qualifizierten Artikeln, dass du etwa weißt, mit welchen Suchwörtern deine Leser nach Deinem Thema suchen und dass diese Suchbegriffe in deinen Artikeln dann auch vorkommen.

Denn sonst lässt Du den armen Suchmaschinen keine Chance. Die können ja nicht lesen. Sie sehen nur, ob sich bestimmte Buchstabenkombinationen=Wörter mit den Suchbegriffen decken.

Letzte Woche bat mich der Inhaber eines Fitnesstempels um Unterstützung, nennen wir ihn mal Archie. Archie schreibt einen tollen Blog. Er ist diplomierter Sportler, nebenher Personal Trainer und weiß seine Themen locker zu vermitteln.-Wirklich Klasse und extrem inspirierend!

Dummerweise kommen kaum Besucher auf seine Seite. Er macht dafür die große Konkurrenz verantwortlich. Ich habe ihm erklärt, wie er sich eben diese Konkurrenz zu Nutze machen kann:. Das Motto lautet:

Teilen und Herrschen

Römisches Sprichwort

habe ich ihm gesagt und mich für einen Moment an seiner gerunzelten Stirn, und der hochgezogenen Oberlippe erfreut. Aber er kam schnell zur Sache und stellte sofort die Frage, die das Thema auf den Punkt bringt.:

Was soll ich mit wem teilen? War seine Frage.

Und hier kommt die Antwort:

Was soll er teilen? Seine Leser mit verwandten Webseiten.

Mit wem? Mit den Inhabern dieser Seiten.

Und wie soll das gehen?

Linktausch ist die Lösung!

Verlinkst Du auf mich, verlinke ich auf Dich.

…und jeder gewinnt..

Archie schreibt einen kleinen Artikel über das Thema der Partnerseite mit entsprechendem Backlink oder fügt an passender Stelle einen Backlink ein. Der Partner revanchiert sich entsprechend.

„Aber die Leser sollen doch bei meinem Angebot bleiben und nicht auf andere Webseiten verschwinden. Ist das nicht ein Nullsummenspiel?“-Archie stellte wie immer die richtigen Fragen. Stimmt wohl aber für jeden der verschwindet, kommt ja einer von der anderen Webseit hinzu. Das aber würde als Grund nicht ausreichen.

Warum also Linktausch?

Suchmaschinen bevorzugen Seiten, auf die es Backlinks von gut besuchten anderen Seiten gibt. Dabei spielt auch eine Rolle, dass die Seiten verwandt sind.

Ist ja auch klar, meinte Archie, ich würde auch immer in den Laden gehen, der mir von vielen empfohlen wird, – einfach eine Sache des Vertrauens.

Bei Archie läuft das jetzt so:

Sein Fitnessclub verlinkt auf Heilpraktiker am Ort

Da kriegen all jene Hilfe, die sich durch zu viel und falsches Training Probleme zugezogen haben. (Unter uns gesagt, das sind nicht Wenige.)

Heilpraktiker verlinkt auf Fitnessclub

Da können dann die Genesenden nach überstandener Krankheit wieder Kräfte aufbauen.

Für sich betrachtet schon eine Win-Win-Situation. Aber beide kriegen nun auch mehr Besucher über die Suchmaschine!

Aber Achtung, die Themen müssen wirklich verwandt sein. Wenn sich auf Deiner Seite Staubsauger mit Gebrauchtwagen und Psychotests tummeln, weiß die arme Suchmaschine natürlich nicht mehr, zu welchen Suchworten das passen soll. Und natürlich wird Archie auch nicht die anderen Fitnessclubs verlinken. ..Er hat mittlerweile drei Backlinkpartner gefunden und seine Besucherzahlen steigen.

Übrigens: Backlinkpartner gesucht: Für diese Seite.

Vorstellen könnte ich mir gute Seiten über Schreiben aber auch Lebenshilfe, Psychologisches oder Soziologisches. -Alles, was Schnittmengen zu meinem Thema „Schreiben als Weg“ aufweist. Melde dich:

https://wp.me/P9Tf6k-3

Ich schreibe für Sinnsucher, Schriftsteller, Blogger und Texter, gebe Kurse in Kreativem Schreiben und Webpublishing. Die Themen reichen von der Charakterisierung über Dialoge, Plotten und Überarbeiten bis zu Hilfestellung bei Veröffentlichung, Web-Publishing und SEO. Weiter beschäftigt mich, was das Schreiben mit uns macht, wie es zur Entwicklung beiträgt, wie es unser Leben mit Sinn erfüllen kann. Humor kommt dabei nicht zu kurz. Über Deine Fragen, Nachrichten und Kommentare freue ich mich.

Herzlichst, D.H. Ludwig, der Sinnfinder von Schreibrausch.

Tiefer einsteigen? Demnächst erscheint „Schreiben als Weg“ . Wahrscheinlich mit Blick auf aktuelle Diskurse unter dem Titel „Mehr als Twittern.“

Alle Stationen, von der Klärung der Motivation bis zur erfolgreichen Verbreitung sind Chancen. „Mehr als Twittern“/Schreiben als Weg nimmt das Kreative Schreiben unter dem Aspekt der Verbreitungsmöglichkeiten in den Sozialen Medien neu in den Blick. Als Schreibcoach, Autor, erfolgreicher Blogger und Zen-Schüler nehme ich den Leser an die Hand auf seinem Weg zu der genialen Instanz, die in jedem von uns lebt.

Lektorat? Oh nein! Für wen denn und warum eigentlich?

Ein Lektorat kostet viel Geld. Von ein paar Hundertern bis zu ein paar Tausendern. Und viele, ganz viele, können sich das nicht leisten. Aber diese Menschen erleben vieles, was die Welt wissen muss. Wichtigeres vielleicht, als die hauptsächlich für die Literaturkritik geschriebenen Erkünstelungen der Großschriftsteller, deren Erfahrungshorizont sich vielleicht auf Germanistikseminar,

Ein Kommentar zu „Viele Leser für Deine Artikel. Ganz viele und immer noch mehr durch Backlinks!

  1. Danke für diesen Tipp.
    Muss aber auch sagen, dass der Backlink Tipp der wichtigste ist, wenn man einfach mal online in den Suchmaschinen nach Blog-Tipps sucht.
    LG

Wie siehst du das ?